Nikolausstab

Bischofsstab

Der „Bischofsstab“ ist das wichtigste Zeichen für die Verantwortung und die Amtsvollmacht des Bischofs. Der Stab mit der Krümme lehnt sich an den Hirtenstab eines Schäfers an. Hier soll deutlich werden: Der Bischof ist der „gute Hirte“, der sich um seine Schafe kümmert und im Namen Jesu die Kirche lenkt.

Bastelanleitung Nikolausstab

Am einfachsten herstellen lässt sich ein Nikolausstab mit Materialien aus dem Baumarkt. Dazu gehört eine Stange, wie zum Beispiel eine Gardinenstanke aus Holz. Alternativ kann auch ein gerade Besenstiel verwendet werden, doch hat dieser meist nicht die gewünschte Länge.

 

Neben dem Stab bietet sich es an aus einem dickeren Stück Holz, die sogenannte Krümme auszuschneiden, die Zusammengesetzt mit dem Stab den vollständigen Bischofsstab ergibt. Die Befestigung kann zum Beispiel mit Holzleim geschehen.

 

Bei der Bemalung des Stabes und der Krümme ist darauf zu achten, dass kräftige Farben zum anmalen genommen werden und um den Glanz des Bischofsstabes zu erhalten empfiehlt es sich den Gegenstand mit einem zwei Komponenten Klarlack (2 K-Klarlack)  einzusprühen. Die Trockenzeit beträgt rund 30 Minuten und der Klarlack findet sich oftmals im Sprühlackregal für Autos und kostet ca. 20,00 EUR.

Nikolausstab aus Holz kaufen

Seit 2015 können wir Bischofsstäbe aus Holz anbieten, die wir in Zusammenarbeit mit dem Kölner Jugendwerkzentrum produziert haben. Sie können für eine Spende von 15 € erworben werden. Der Versand ist nach Absprache möglich.

 

 

 

 

Bestellung: kontakt@nikolausaktion.org oder telefonisch (montags bis mittwochs): +49 221 - 92 13 35 -37

 

LEIDER AUSVERKAUFT

Leider sind unsere Bischofsstäbe aktuell nicht mehr verfügbar. Im nächten Jahr werden wir hiervon neue bauen lassen!