Buch des Heiligen Nikolaus

Ob golden oder rot, das Buch des Heiligen Nikolaus ist für viele Menschen bekannt. Im Buch selbst stehen meist Dinge, die der Nikolausdarsteller Kindern, Jugendlichen, aber auch Erwachsenen mit auf dem Weg geben möchte.

 

Beim Nikolaus-Buch handelt es sich somit um oftmals um ein Instrument des Heiligen Nikolaus, dass er bei seinem Nikolaus-Einsatz benötigt, um seinen Auftritt zu meistern. Doch woher kommt eigentlich dieses Buch, dass wir mit dem Heiligen Nikolaus verbinden und braucht ein Nikolaus-Darsteller ein solches?

 

Der Ursprung des Nikolaus-Buches führt auf die Bibel zurück, die als Zeichen Gottes und der Verbundenheit zwischen Gott und dem Heiligen darstellt. Aus diesem Grund haben die Nikolaus-Bücher auch oftmals ein Kreuz oder die Buchstaben Alpha (Anfang) und Omega (Ende) auf dem Cover drauf.

 

Doch trotz des verbindenden Elementes benötigt der Nikolaus-Darsteller eigentlich gar kein Buch, denn die Symbole (Insignien) des Heiligen Mannes sind andere. Für den Darsteller des Nikolaus ist das Buch im Falle eines Nikolausauftritts also gar nicht von Nöten, doch vielmals wird das Buch dabei als Hilfsinstrument genutzt.

 

Das Nikolaus-Buch, dass es in vielen Ausführungen gibt, wird dazu genutzt, um zum Beispiel Namen der Kinder, Gedichte oder Lieder hineinzulegen, damit der Auftritt des Nikolaus selbst in chaotischen Situationen gelingen kann. Gerade da der Ursprung des Nikolaus-Buches auf die Bibel zurückgeht, aber auch da der Nikolaus ein Beschützer der Kinder ist, sollte das Nikolaus-Buch nicht in ein Sündenregister umgewandelt werden. Der Heilige Nikolaus straft nicht, sondern er ist ein Freund der Menschen, der uns immer wieder ermutigt auch in schweren Situationen den Kopf oben zu behalten.