Der Nikolausbesuch in der Schule

Wie kann der Besuch des heiligen Nikolaus in der Schule ablaufen?

Ein kleiner Vorschlag, wie die Nikolausfeier in der Schule gelingen kann.

 

1.    Die Schüler warten in Ihrer Aula und üben zum Beispiel noch einmal die Lieder. Es darf hier ruhig Spannung durch das Warten aufgebaut werden.

2.    Bischof Nikolaus zieht in die Aula ein und während des Einzugs singen die Kinder z.B. das Lied „Sei gegrüßt lieber Nikolaus

3.    Ein Kind und oder die Schulleitung begrüßt den Bischof Nikolaus mit ein paar Worten.

4.    Bischof Nikolaus kommt mit den Kindern ins Gespräch. Es geht dabei um die Frage „Wer kennt die Geschichte des Heiligen Nikolaus?“ – „Was bedeutet schenken heute?“

5.    Ein Kind sagt stellvertretend für die ganze Schule ein Gedicht auf.

6.    Danach bekommen die Kinder eine Kleinigkeit geschenkt. In der Regel kommt 1 Kind pro Klasse nach vorne und der Nikolaus überreicht ein Geschenk. Diese Geschenke werden in vielen Schulen von den Klassenlehrern vorbereitet. Z.B. eine Tüte oder Korb voll mit Mandarinen. Es sollen bewusst hier nur Kleinigkeiten verschenkt werden und es ist ebenfalls sehr praktisch, wenn alle Kinder das
gleiche Geschenk an diesem Tag erhalten, damit kein Neid auf dem Schulhof entsteht!

7.    Im Anschluss wird Bischof Nikolaus mit einem Nikolauslied z.B. "Lasst uns froh und munter sein" verabschiedet und Bischof Nikolaus zieht weiter.

 

Viele weitere nützliche Tipps gibt es auch jedes Jahr in der Nikolaus-Schule. Hier bilden wir Experten rund um den Nikolaustag aus. Die eintägige Ausbildung richtet sich an Lehrer, Kindergärtner oder auch an Nikolausdarsteller und allen Organisatatoren von Advents-, Weihnachts- und Nikolausfeiern.

 

Zurück